Das Großmeister-Event an Ostern

Das Großmeister-Event vom 11.-13.04.2020
im Leistungszentrum Großwallstadt.
Jetzt anmelden und Frühbucher-Rabatt sichern!

JETZT ANMELDEN!

Gewaltprävention

Gewaltprävention warum?

Mein Sohn, 4. Klasse, kommt von der Schule nach Hause. Ohne Hallo zu sagen, fängt er an zu weinen. So geht es schon seit zwei Wochen. Wie kann ich das Problem nur lösen und ihm helfen? Die Eltern des/der Täter/s belachen die Situation und sagen: „So sind Jungs nun mal!“ Die Schule ist total überfordert und gibt meinem Sohn selbst die Schuld. Er sei eben ein „Opfer“.

Ich erzählte meinem SiFu Axel Lukas von dem Problem. Wie immer stand er mir mit Rat und Tat zur Seite. Er lud mich sogar ein, bei einem seiner Gewaltpräventionskurse zu assistieren. Nach diesem Kursus war mir klar: „Das will ich auch machen!!!
Voller Neugier und Erwartungen meldete ich mich für den nächstmöglichen Fachtrainerlehrgang an: Gewaltpräventionslehrgang in Overath vom 15. bis 16. Juni 2013

Am 15.06. war es endlich soweit. Zwei Tage Fachtrainer-lehrgang für Gewaltprävention und Selbstbehauptung auf Einladung von Sifu Dirk Peffekoven in Overath. Nachdem sich alle 23 Teilnehmer und Teilnehmerinnen in dem sehr schönen WingTsun-Zentrum Overath eingefunden hatten, stellten sich DaiSifu Roy Schirdewahn und Sije Anka Segendorf kurz vor und schon ging es mit dem umfangreichen Programm los.

Alle konnten es kaum erwarten, sich mit Theorie und Praxis auseinanderzusetzen. Die Theorie wurde so gestaltet, dass es nie langweilig wurde und mit jeder Seite vermittelten Seite des Skripts wurde klarer, dass uns ein genial einfaches und einfach geniales Konzept nach Schulnoten an die Hand gegeben wurde. In lockerer Runde vergingen die Theorieabschnitte wie im Fluge.

Der Praxisteil war eine tolle Sache. Als Erstes sollten wir uns bei Sifu Roy als Fünftklässler vorstellen mit Namen, Hobbys, Alter usw. und anschließend als Schüler einen Basiskursus durchlaufen.
Nicht nur Kettenfauststöße als „Airbag-Technik“, sondern auch die neuen modernen WingTsun-Programme GM Kernspechts mit „Rumpf ist Trumpf“ und Schubsübungen passten perfekt in den Praxisteil.

Doch auch der beste Lehrgang ist einmal zu Ende. Es folgte noch die abschließende Prüfung. Das Thema war die Vorstellung der „Sicherheit nach Noten“.

Danach – nach bestandener Prüfung zum Fachtrainer für Gewaltprävention – war ich voller Motivation und ich wusste nicht nur, das will ich machen, sondern das muss ich machen. Jetzt habe ich eine Möglichkeit etwas zu ändern und Kindern zu zeigen, dass sie die Opferrolle auch ablegen können oder erst gar nicht in diese hineinschlittern. Dieser Kursus sollte Pflicht an Schulen werden. Ich, als Vater, würde es mir wünschen.

Text: Michele Lang (31), 8. SG
Fotos: DaiSifu Roy Schirdewahn

PS: Nachdem mein Sohn den Kursus besucht hatte und jetzt regelmäßig zur WingTsun-Kindergruppe von Sifu Axel Lukas geht, ist er nicht wieder weinend nach Hause gekommen. Ein lautes „Hör auf, mich zu ärgern!“ und drei Handflächenstöße pro Sekunde wirken manchmal Wunder.