Das Großmeister-Event an Ostern

Das Großmeister-Event vom 11.-13.04.2020
im Leistungszentrum Großwallstadt.
Jetzt anmelden und Frühbucher-Rabatt sichern!

JETZT ANMELDEN!

ChiKung

Fitter durch zwei Halbzeiten mit ChiKung – ein paar gute Übungen für Fußball-Kids

Bei Fußballtraining denkt man an konditionsfordernde Ausdauerläufe, Zirkeltraining, Sprints und das Einstudieren von Standardsituationen. Aber spätestens nach den Erfolgen der deutschen Nationalmannschaft während der Fußball-Weltmeisterschaft haben Dehn-/Kräftigungsübungen einen hohen Stellenwert im Training bekommen.

Die von Jürgen Klinsmann eingeführten Methoden trugen dazu bei, dass die deutschen Kicker als eines der fittesten Teams des Turniers eine starke Weltmeisterschaft spielen konnten.

Laut DFB spielen 6,5 Millionen Menschen in Deutschland aktiv Fußball, davon sind 2 Millionen Kinder und Jugendliche. Um so fit zu werden wie die Fußballer der Nationalelf, hier drei wirksame ChiKung-Übungen für Fußball-Kids:

  1. Hüftgelenkbreit hinstellen. Die Füße stehen parallel (Fußspitze nach vorne). Das Gewicht auf den linken Fuß verlagern. Das rechte Bein nach vorne anheben und in Knie anwinkeln. Mit der linken Hand das rechte Fußgelenk und mit der rechten Hand das rechte Knie greifen. Den Fuß auf den linken Oberschenkel legen, linkes Bein etwas beugen und den Oberkörper gerade nach vorne beugen. Das Knie mit der rechten Hand etwas nach oben ziehen, bis ein deutlicher Zug im Gesäßmuskel spürbar ist. Mit dem anderen Bein entsprechend wiederholen.
  2. Mit den Füßen etwas weiter als hüftbreit hinstellen. Mit geradem Oberkörper in der Hüfte nach vorne abknicken, bis er waagerecht ist. Dabei darauf achten, dass der Oberkörper gerade bleibt. Keinen runden Rücken machen! Eher die Tendenz zum Hohlkreuz. Gegebenenfalls nicht bis in die Waagerechte gehen. Doppel-Punch nach unten, Spannung in der Wirbelsäule von oben nach unten lösen, Fäuste öffnen und die Finger strecken. Die Schwerkraft wirken lassen. Dann Knie leicht beugen und noch tiefer und Rücken runder. Dann zur Mobilisation Wirbel für Wirbel langsam wieder aufrichten.
  3. Ausgangsposition: leichte Grätsche. Linken Fuß gerade stellen. Rechten Fuß auf der Fußspitze auf 90° nach außen drehen (Fußspitze zeigt zur Seite; Fuß befindet sich jetzt vor der ursprünglichen Standlinie). Auf dem rechten Bein tief gehen, links bleibt durchgestreckt. Wieder hochkommen und rechten Fuß auf der Ferse 90° nach innen drehen (wandert weiter vor die Standlinie). Auf dem rechten Bein tief gehen, links bleibt durchgestreckt. Wieder hochkommen und mit dem linken Bein entsprechend wiederholen.

Wer weiß, vielleicht hätte unser ChiKung hier auch geholfen:
Wie das Scottish Medical Journal berichtete, wurden während der Fußball-Weltmeisterschaft 1998 in einem Krankenhaus in Edinburgh 151 Personen wegen fußballbedingter Beschwerden behandelt. Darunter war ein Fan, der vor dem Fernseher so laut gebrüllt hatte, dass er davon taub geworden war.

Text + Fotos: Max Barthel
Quellen: FIFA; DFB