Das Großmeister-Event an Ostern

Das Großmeister-Event vom 11.-13.04.2020
im Leistungszentrum Großwallstadt.
Jetzt anmelden und Frühbucher-Rabatt sichern!

JETZT ANMELDEN!

Das ChiKung-Team

Ein Expertenteam von engagierten Kampfkunst- und Gesundheitsspezialisten hat sich besonders der Förderung sowie Weiterentwicklung des Gesundheitsaspekts im WingTsun verschrieben und leitet in der EWTO die Ausbildung der ChiKung-Ausbilder:

 

Steckbriefe:

Constantin MockConstantin Mock

WingTsun seit 1993

Unterrichtet:
WingTsun seit 1995, Schwerpunkte EWTO-Gewaltprävention und Kids-WingTsun
Gesundheitssparte der EWTO seit 2005

Berufe:
Heilpraktiker
Leiter der WT-Akademien Trier und Konz
Internationaler Dozent für Gesundheit
Rechtsanwalt

Das liebe ich an WingTsun:
Die Vielfalt, der Gewinn für das berufliche sowie private Leben, die Flexibilität.

Weshalb mir Gesundheitstraining besonders wichtig ist:
Ein Zitat von Schopenhauer bringt es auf den Punkt:
„Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles Nichts!“
In meiner täglichen Praxis habe ich regelmäßig mit Patienten zu tun, die sich wünschen, sie könnten die Zeit zurückdrehen und eine neue Chance zur Wiedererlangung ihrer Gesundheit erhalten. Aufgrund dieser  und auch eigener Erfahrungen beschäftige ich mich intensiv mit der richtigen Prävention von Krankheiten und dem Erhalt von Gesundheit. Gesundheit kann Spaß machen!

Meine Ziele mit ChiKung:
Ich möchte einen Beitrag für mehr Volksgesundheit schaffen und meine eigene Gesundheit erhalten. Durch die Gesundheitsbewegung des ChiKung kann ich viele Menschen erreichen, die Spaß daran haben, sich aktiv um Gesundheit und Wohlbefinden zu kümmern.
 

 

Regula SchembriRegula Schembri

WingTsun seit 1981

Unterrichtet:
WingTsun seit 1994, heute speziell Kids-WingTsun
Gesundheitssparte der EWTO seit 1998

Berufe:
Kauffrau, aktuell stv. Geschäftsleitung EWTO-Schulen Schweiz
Internationale Dozentin für Gesundheit

Das liebe ich an WingTsun:
Es entwickelt sich ständig weiter und ist tagtäglich neu und spannend.

Weshalb mir Gesundheitstraining besonders wichtig ist:
Ich habe über die Jahre erkannt, wie wichtig mir ein gesunder Körper, die innere Ausgeglichenheit und Zufriedenheit ist. Alle diese Punkte kann ich mit unserem WingTsun-Gesundheitstraining erreichen!

Meine Ziele mit ChiKung:
Ein Rundum-Wohlgefühl im eigenen Körper zu vermitteln und alle Mittel, die ich kenne und denen ich neu begegne, in dieses Training einfließen zu lassen.
 

 

Petra WeipertPetra Weipert

WingTsun seit 1993

Unterrichtet:
WingTsun seit 1996
Gesundheitssparte der EWTO seit 1998

Berufe:
Rechtsanwältin
Internationale Dozentin für Gesundheit

Das liebe ich an WingTsun:
Dass es für jede individuelle Situation eine effektive Lösung bietet.

Weshalb mir Gesundheitstraining besonders wichtig ist:
Weil ich dadurch das Bewusstsein für meinen Körper stärken, mich von körperlichen und mentalen Beschränkungen befreien sowie Kraft schöpfen kann.

Meine Ziele mit ChiKung:
Mithilfe des ChiKung die WT-Prinzipien auf innerer Ebene jeden Tag ein Stück mehr umzusetzen.
 

 

Thomas GötzThomas Götz

WingTsun seit 1984, mit Unterbrechung der aktiven Zeit von 1986-1996

Unterrichtet:
WingTsun seit 2000
Gesundheitssparte der EWTO seit 2001

Berufe:
Facharzt für Allgemeinmedizin mit eigener Praxis
Sportpädagogik-Studium mit Abschluss Magister
Internationaler Dozent für Gesundheit

Das liebe ich an WingTsun:
Am WT liebe ich die praktische Anwendbarkeit und dass man auch nach Jahrzehnten noch das Gefühl hat, ständig was Neues dazuzulernen. Man bleibt Schüler und entdeckt immer wieder für sich selbst neue Aspekte.

Weshalb mir Gesundheitstraining besonders wichtig ist:
Den Wert des Gesundheitstrainings bekomme ich täglich in meiner Praxis in Form von Krankheiten quer durch alle Altersklassen vorgeführt. Um nicht auch dort zu landen, halte ich das Gesundheitstraining für mich für so wichtig. Außerdem schätze ich das angenehme Gefühl, das mir das Training täglich gibt.

Meine Ziele mit ChiKung:
Unterrichten des ChiKung an möglichst viele WTler, auch an jüngere. Oft hat man das Gefühl, dass jüngere Trainierende der Meinung sind, WT würde für sie reichen. Ich wünsche mir hier einen größeren Anteil an WTlern, die den Wert des zusätzlichen Gesundheitstrainings für sich entdecken.