Das Großmeister-Event an Ostern

Das Großmeister-Event vom 11.-13.04.2020
im Leistungszentrum Großwallstadt.
Jetzt anmelden und Frühbucher-Rabatt sichern!

JETZT ANMELDEN!

Kids-WingTsun

Kids-WingTsun – Update-Seminar war ein voller Erfolg

Sifu Peter Thietje motivierte erstmals in der neuen EWTO-Zentrale in Heidelberg seine Teilnehmer und Teilnehmerinnen! Am 02. Mai fand in den neuen Räumen der EWTO-Zentrale in der Bergheimerstr. 147 in Heidelberg das erste Update-Seminar für Kids-WingTsun statt.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen unserer Erfolgssparte Kids-WingTsun, die vor über vier Jahren eingeführt wurde. Kids-WingTsun ist die Wachstumssparte der EWTO und so waren eine große Anzahl hochmotivierter Fachtrainer/innen für Kids-WingTsun angereist, um zum einen die neuen erstklassigen Räume der EWTO zu genießen und zum zweiten sich von Sifu Piet einmal mehr begeistern zu lassen.

Der kreative Meister Peter Thietje hat nach der Einführung des Kids-WingTsun-Programms weitere unzählige Spiele, Rollenspiele, Reaktionsübungen und Schlagpolsterübungen für Kinder zusammengestellt. Er verstand es wieder auf humorvolle Weise den interessierten Fachtrainer/innen seine neuesten Kreationen zu vermitteln. An dieser Stelle sei gesagt, dass es sich wirklich um „neue“ zusätzliche Inhalte handelte!

Neben den praktischen Übungen beantwortete er Fragen zu den verschiedensten Themen, die den FachtrainerInnen auf der Seele lagen. Neuestes unterstützendes Material zum Thema Kennenlern- und Informationsgespräch für Kinder und Eltern wurde den Teilnehmer/innen mit auf den Weg gegeben.

Abschließend referierte der Kids-WingTsun-Experte der EWTO darüber, wie eine mögliche Zusammenarbeit mit der Opferschutz-Organisation der WEISSE RING e.V. aussehen könnte. Er berichtete darüber, wie die Zusammenarbeit mit dem WEISSEN RING e.V. zustande kam und welche Möglichkeiten sich daraus für andere Fachtrainer/innen aus seiner Sicht ergeben.

Den positiven Reaktionen der ersten Update-Gruppe zufolge wird dies nicht das letzte Seminar dieser Art gewesen sein.

Text und Fotos: Frank Aichlseder