Das Großmeister-Event an Ostern

Das Großmeister-Event vom 11.-13.04.2020
im Leistungszentrum Großwallstadt.
Jetzt anmelden und Frühbucher-Rabatt sichern!

JETZT ANMELDEN!

Kids-WingTsun

Fachtrainerausbildung Kids-WingTsun in Heidelberg

Am letzten Maiwochenende (25. - 26.05.2013) fanden sich in Heidelberg mehr als 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammen, um am Seminar „Fachtrainer für Kids-WingTsun“ teilzunehmen. Neben einer großen Menge an Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die aus den unterschiedlichsten Ecken Deutschlands kamen, waren auch einige aus Österreich und Zypern dabei.
 

Alle hatten nur ein Ziel

Sie alle wollten erfahren, was sie tun müssen, um Kinder und Jugendliche genauso erfolgreich zu unterrichten wie DaiSifu Peter Thietje.

Kids-WingTsun wird in den meisten Schulen ab dem 5. Lebensjahr angeboten. Vereinzelt findet man auch Zwergen-WingTsun-Gruppen – hier ist eine Teilnahme bereits ab dem 3. Lebensjahr möglich.

Im Jahre 2006 wurde das neue Programm der EWTO erstmalig in Heidelberg vorgestellt, nachdem es in einer Arbeitsgruppe unter der Leitung von DaiSifu Peter Thietje und Sifu Martin Bacher entstanden war. Im Mai 2013 feiert das Kids-WingTsun nun schon seinen siebten Geburtstag und ist damit etwas älter als die Jungen und Mädchen, für die es entwickelt wurde und ständig an die aktuellen Bedürfnisse angepasst wird.

Nachdem am Samstagvormittag eine gemeinsame Basis geschaffen und allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern bewusst wurde, welche verantwortungsvolle Aufgabe hier auf uns lauerte, ging die Schulung ohne große Pausen bis in die Abendstunden hinein weiter.

Irgendwie hat uns DaiSifu Piet viele Jahre zurückgeholt, in unsere eigene Kindheit, und plötzlich konnten wir uns in unsere Zielgruppe hineinversetzen.

Nur wenn wir verstehen, wie Kinder sich fühlen, weil wir uns zurückerinnern und dies mit eigenen Emotionen verbinden können, sind wir wohl in der Lage auf einer Beziehungsebene zu arbeiten, um den Jüngsten ein/e konsequente/r und gleichzeitig verständnisvolle/ Lehrerin bzw. Lehrer zu sein.

Einige Themen der beiden Tage

Das notwendige Theoriewissen:. Neben ganz viel Hintergrundwissen gab es Tipps für den Unterrichtsaufbau, die Einteilung in verschiedene Altersgruppen, gemeinsame Regeln für ein gutes Miteinander im Unterricht sowie die zeitliche Unterrichtseinteilung und Prüfungen.

Der Bewegungszirkel holte alle von ihren Plätzen und es fanden die ersten praktischen Übungen statt. Der Bewegungszirkel ist eine wichtige Komponente im Kids-WingTsun-Programm. Kinder wollen und müssen sich bewegen. Mit dem Bewegungszirkel ist es möglich, spielerisch Basics des klassischen EWTO-WingTsun mit Koordinations- und Geschicklichkeitsübungen zu verbinden. Dass das Ganze auch noch jede Menge Spaß in der Gruppe machen kann, konnten die zukünftigen Fachtrainer/innen selbst erfahren.

Am Sonntag erfuhren wir viel zu Händigkeit und umgeschulter Händigkeit sowie deren möglichen Konsequenzen. Nicht wenige stellten fest, dass sie offensichtlich auch in die Gruppe der umgeschulten Linkshänder gehören.
Weiter ging es zu solchen Themen wie Rollenspiele, Spiele und Kindergradprogramme.

Alles in allem war es ein tolles und interessantes Wochenende. „Großartig, dass so viel davon sofort am kommenden Montag gleich umsetzbar ist.“ Das Seminar war so praxisorientiert, dass für jeden etwas dabei war. Ganz gleich, ob Kindergeburtstag oder Ferienaktion oder die Gründung einer neuen Gruppe, es sind alle sehr gut vorbereitet worden.

Meinungen zum Seminar

Denise Senger aus Dinslaken:

Kinder sind unsere Zukunft und ich finde es erschreckend, was heutzutage mit unseren Kindern geschehen kann. Deshalb finde ich es wichtig, dass sich unsere Kinder effektiv selbstbehaupten und verteidigen können. Ich möchte daran aktiv beteiligt sein.
Wer seine Kinder kompetent und empathisch ausbilden will, der wird von diesem Seminar absolut begeistert sein. Nochmal einen herzlichen Dank an Sifu Piet!

Pierre Meisenberg aus Idstein:

Meine Motivation Kinder zu unterrichten ist es, Kindern früh genug die Möglichkeit zu bieten, sich in der Welt zurecht zu finden und durchzusetzen. Ein großes Thema für mich ist auch die Gewalt an Schulen und da spreche ich auch schon von Grundschulen. Ich habe als Kind selbst die Erfahrung gemacht, wie es ist gemobbt zu werden. Wie schon im Seminar erwähnt wurde: „Jeder hat das Recht auf Unversehrtheit.“
Ein Seminar mit Sifu Piet ist ein Muss für jeden der Kids-WT anbietet bzw. unterrichtet. Es ist absolut bereichernd, weil höchst interessant, lustig und unglaublich wirkungsvoll. Danke für das tolle Seminar lieber Sifu Peter an dieser Stelle nochmal. Es war mir eine Ehre.

Anne Römling aus Oschatz:

Ich bin seit 2009 Mitglied in der EWTO-Schule Riesa-Oschatz. Ich leite und unterstütze das Kindertraining seit ca. drei Jahren zusammen mit meinem Mann. Wir haben zwei Schulen mit ca. 80 Kindern.
Ich möchte den Kindern einen körperlichen sowie einen psychischen Schutz geben, dass sie sich gegen Angriffe jeglicher Art wehren können. Mir macht das Training mit den Kindern sehr viel Spaß, denn sie sind uns wirklich richtig dankbar, wenn man auf ihre Probleme eingeht und mit ihnen zusammen eine Lösung findet.
Ich empfehle jedem, der eine Kindergruppe leitet bzw. unterstützt, bei Sifu Piet das Seminar zu besuchen. Er gibt viele Ansätze, Problemsituationen zu lösen. Er setzt sich riesig dafür ein, seinen Kids-WingTsun-Unterricht an die Teilnehmer zu übermitteln, so dass immer ein Aha-Effekt entsteht. Das Seminar mit ihm macht richtig viel Spaß. Mich hat er insofern sehr motiviert, z.B. die Erstgespräche mit den Eltern anschaulicher zu machen und den Unterricht vielseitiger zu gestalten, auch mit einfachen Mitteln.


Text und Fotos: Anja Wolf