Das Großmeister-Event an Ostern

Das Großmeister-Event vom 11.-13.04.2020
im Leistungszentrum Großwallstadt.
Jetzt anmelden und Frühbucher-Rabatt sichern!

JETZT ANMELDEN!

Sicherheit

Eigensicherung ist kein Zufall – bundesweites Seminar der Jungen Gruppe (GdP)

„Eigensicherung ist kein Zufall“ lautete das Motto des 1. Bundesseminars für polizeispezifisches Einsatz- und Zugriffstraining, das in Zusammenarbeit der Jugendorganisation der Gewerkschaft der Polizei „JUNGE GRUPPE“ mit der EWTO am Wochenende vom 22. bis 24. Juni 2012 in Saarbrücken stattfand.
Als im Frühjahr 2011 die Idee geboren wurde, mit der JUNGEN GRUPPE und der EWTO ein solches Seminar zunächst in den Bundesländern Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland anzubieten, wussten wir noch nicht, auf welch großes Interesse wir bei den Kollegen stoßen würden.

Bereits im Herbst 2011 war jedoch klar, dass aus dem kleineren „Drei-Länder-Seminar“ ein Bundesseminar werden sollte. Etwa zur gleichen Zeit sagte Großmeister Kernspecht zu, nicht nur während des Seminars „vorbeizuschauen“ ,sondern uns mit seinem hochkarätigen Team, bestehend aus DaiSifu Oliver König, DaiSifu Andreas Groß und DaiSifu Thomas Schrön, Sifu Stefan Črnko u.a., die kompletten drei Tage tatkräftig zu unterstützen.

Nach Monaten der Vorbereitung war es dann schließlich am Freitag, 22.06.2012 soweit: 135 Polizei-, Justiz- und Zollbeamte, Feldjäger und Stadtpolizisten nahmen zum Teil sehr große Wege auf sich, um das polizeispezifische Einsatz- und Zugriffstrainingsseminar in Saarbrücken zu besuchen. Kollegen aus allen Bundesländern sowie fünf österreichische Kollegen waren vertreten.

Nach einem Mittagessen in der Polizeikantine wurde die Veranstaltung von der JUNGEN GRUPPE in der Joachim-Deckarm-Halle in Saarbrücken eröffnet.

Insbesondere freute es uns, dass wir die Ministerin für Inneres und Sport des Saarlandes, Frau Monika Bachmann, als Schirmherrin gewinnen konnten. Außerdem waren sowohl die innenpolitischen Sprecher der Fraktionen als auch die Polizeiführung der saarländischen Polizei, die Medienvertreter des Saarländischen Rundfunks (Fernsehen), von der BILD-Zeitung, der Saarbrücker Zeitung und der Zeitschrift „DER SPIEGEL“ zugegen.

Nach einigen Grußworten von Vertretern aus der Politik, der Polizei , der JUNGEN GRUPPE (GdP) und der EWTO durch DaiSifu Oliver König, referierte der anerkannte Psychologieoberrat a.D. Dr. phil. Uwe Füllgrabe über das Thema „Psychologie der Eigensicherung“.

Nach dieser ca. zweistündigen theoretischen Einstimmung auf das Thema „Eigensicherung“ wurden alle Teilnehmer in fünf Gruppen eingeteilt, so dass wir am Nachmittag mit der ersten Trainingseinheit beginnen konnten.

Die Praxis

Der praktische Teil des Seminars bestand aus fünf polizeispezifischen Themenbereichen:

  1. Annäherung und Selbstschutz
    Mit Großmeister Kernspecht, DaiSifu Oliver König, DaiSifu Andreas Groß, DaiSifu Thomas Schrön, Diana Knospe und dem unübersehbaren „Jeff“
  2. Zugriff und Fixierung in der Bodenlage
    Mit Sifu Volker Martin, Mike Fields, Stephan Frank und Sifu Jan-Holger Nahler
  3. Waffenhandling und Waffenschutz
    Mit Sifu Stefan Črnko und Sifu HaJo
  4. Einsatz von Polizeischlagstöcken
    Mit Sifu Joachim Friedrich und Sifu Frank Metzner
  5. Fixierung von Personen im Fahrzeug
    Mit Roy Bauch und Nick Pikoske

Die Teilnehmer hatten durch ein Rotationsprinzip die Möglichkeit alle Themenbereiche, die sowohl inhaltlich als auch praktisch aufeinander abgestimmt waren, während der drei Seminartage zu besuchen.

Die Teilnehmer, die aus den unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern der Polizei, Justiz, Zoll und Militär und Ordnungsamt kamen, wurden in Anlehnung an die vier Blitzprogramme mit den Methoden der Selbstverteidigung von Großmeister Kernspecht und seinem Team vertraut gemacht. Darauf aufbauend konnten sich die Teilnehmer im Themenbereich „Zugriff und Fixierung“ noch näher an die Person „herantasten“, um sie auch im Stand zu fixieren und letztendlich durch ein kontrolliertes „Zu-Boden-Bringen“ festzulegen.

Die darauf folgenden, aufeinander abgestimmten Seminarteile stießen ebenfalls bei den interessierten Teilnehmern auf großes Interesse. Gerade das techniklose und schnörkelfreie Programm – basierend auf Prinzipien und Methoden der Umsetzung – schien für viele ein Novum zu sein und lud dazu ein, teilweise umzudenken.

Das Rahmenprogramm

Aber nicht nur das WingTsun-bezogene Einsatztraining begeisterte die Seminarteilnehmer, auch die Gastfreundschaft und die Programmpunkte der JUNGEN GRUPPE (GdP) sollten den Kollegen positiv in Erinnerung bleiben.

Zu erwähnen wäre zum einen das super vorbereitete Public Viewing in der Halle anlässlich der Fußball EM am Freitag und Samstag. Zum anderen das geniale Organisationsteam der JUNGEN GRUPPE, das den Teilnehmern, aber auch uns Referenten scheinbar die Wünsche von den Lippen ablesen konnte – ob es die Versorgung mit ca. 900 Flaschen Wasser und Obst, Müsli-Riegel, Kaffee während des Seminars oder das großartige Abendbuffet am Samstag war. Aufgrund des Sponsorings war es zudem möglich, dass alle Teilnehmer und Referenten während dem gesamten Seminar mit warmen Mahlzeiten versorgt wurden und zum Abschluss ein Seminar-T-Shirt erhielten.

Zum Schluss

In diesem Zusammenhang noch zwei Sätze an unsere Kritiker. Weder die EWTO noch die JUNGE GRUPPE“ machten Gewinn bei diesem Seminar, ganz im Gegenteil sie beteiligen sich am Sponsoring. Ich freue mich darüber, dass mich das gesamte Team der EWTO unter der Leitung von Großmeister Kernspecht, DaiSifu Oliver, DaiSifu Andreas, DaiSifu Thomas und die mittlerweile Ehrengewerkschaftlerin Ina bei der Planung und Durchführung dieses großen Events unbürokratisch und kostenfrei unterstützten.

Ich möchte in eigener Sache noch erwähnen, dass alle Referenten und das Orga-Team der JUNGEN GRUPPE (GdP) ausnahmslos das selbst entworfene Seminar-T-Shirt trugen und damit wirklich in Anknüpfung an den Internationalen Lehrgang 2012 in Hockenheim noch einmal nach außen hin klarstellten: „We are family“.

Nachdem die ersten positiven Rückmeldungen bei uns eingegangen sind, bleibt mir nur noch der Satz eines Teilnehmers, der bei Facebook eingestellt wurde, zu kommentieren:
„War extrem spaßig und schreit nach Wiederholung…“
Antwort: „Vorabsprachen für nächstes Jahr sind getroffen, Näheres folgt!“

Text: Sifu Volker Martin
Fotos: Laszlo Pinter
 

Link zur Berichterstattung der Medien:

Saarbrücker Zeitung – Junge Polizisten üben Selbstverteidigung