Das Großmeister-Event an Ostern

Das Großmeister-Event vom 11.-13.04.2020
im Leistungszentrum Großwallstadt.
Jetzt anmelden und Frühbucher-Rabatt sichern!

JETZT ANMELDEN!

Escrima

Cabrio, Sonnenschein und Escrima

Gibt es da einen Zusammenhang? Eindeutig: ja. Was es damit auf sich hat, erfuhren die Teilnehmer am ersten langen Escrima-Wochenende in der Trainerakademie Heidelberg vom 20. bis 22. Juli unter der Leitung von Escrima-Meister Thomas Dietrich (6. Grad). In den 20 Unterrichtseinheiten war ausreichend Gelegenheit, sich mit dem zugehörigen verbundenen Phänomen auseinanderzusetzen.

Aber der Reihe nach: Am Freitagabend versammelte sich in der Trainerakademie eine Gruppe von in erster Linie WingTsunlern, die Escrima lernen, auffrischen bzw. an ihren aktuellen Escrima-Programmen arbeiten wollten. Sie waren trotz erheblichen Ferienverkehrs – aufgrund der in Niedersachsen, Bremen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen beginnenden Sommerferien – sogar aus Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern mit bis zu elf Stunden Fahrzeit angereist. Dieser Abend stand zunächst unter dem Motto „Allgemeine Grundlagen im Escrima in Theorie und Praxis“.

Am Samstag und Sonntag waren dann die verschiedenen Schülergrad-Programme im Escrima Thema. Wenn dabei der Kopf langsam Richtung „overload“ tendierte, verstand es Meister Thomas Dietrich zwischendurch immer wieder, Übungen zum „Cooldown“ einzustreuen.
Wurde untereinander zu hektisch trainiert, kam vom ihm der Spruch: „Denkt dran: Ihr seid in Berlin, cruist mit 20 km/h in eurem Cabrio bei Sonnenschein entspannt inkl. einer netten Begleitung und Kaffee und Kuchen durch die Straßen.“
Dieses Bild wurde übrigens von den Teilnehmern mit einem Augenzwinkern im Laufe des Lehrgangs zu den neuen Escrima-Basics erklärt.

Für Nichtteilnehmer an diesem Lehrgang heißt dieser Satz übersetzt etwa wie folgt: „Übt langsam und entspannt mit eurem Trainingspartner. Macht ihm keine Angst durch hektische und schnelle Aktionen. Genießt euer Training und habt Spaß!“
„Berlin, Sonne und Cabrio“ war allerdings erheblich einprägsamer und wurden so zum Pseudonym für ein gelungenes, effektives Training.

Die Meinung des Lehrgangsteilnehmers Sifu Michael Baalhorn: Was den Lehrgang am Wochenende betrifft, kann ich nur sagen, dass es einfach nur toll war. Selten ist es bei mir vorgekommen, dass ich mir gewünscht habe, ohne Pausen bis zum Ende zu arbeiten. Ein großes Lob an Escrima-Meister Thomas Dietrich!

Es wurde alles super erklärt und sehr sauber und kontrolliert gearbeitet, so dass es zu keinen Verletzungen kam. Wenn es mir möglich ist, werde ich sehr gern wieder einen Lehrgang von so hoher Qualität bei Meister Tom besuchen.

Dem konnten alle anderen nur beipflichten. Alle freuen sich auf das nächste Mal, wenn es wieder heißt: „Berlin, Sonne und Cabrio…“
 

Text: hm
Fotos: fotolia, Volker Pellen, hm