Das Großmeister-Event an Ostern

Das Großmeister-Event vom 11.-13.04.2020
im Leistungszentrum Großwallstadt.
Jetzt anmelden und Frühbucher-Rabatt sichern!

JETZT ANMELDEN!

Escrima

36 Grad und es wird noch heißer…

Die Zeilen des Refrains des gleichnamigen Liedes von 2raumwohnung hätten als Motto herhalten können, als etwa 30 Lehrgangsteilnehmer und -teilnehmerinnen dem Ruf an die Trainerakademie in Heidelberg folgten. An dem Wochenende vom 26. bis 28.08. stand nämlich ein Escrima-Highlight des Jahres 2016 der besonderen Art auf dem Programm: drei Tage mit drei Escrima-Meistern. Das war der Titel. Es wurde ein umfangreiches Programm angekündigt … und auch durchgeführt – trotz der eingangs erwähnten extremen Temperaturen.

So wurden am Freitag zunächst für alle die Basics wiederholt und „eingeschliffen“. An den beiden darauf folgenden Tagen konnten dann auf den zuvor vertieften Basics die Schwerpunkte der nächsten Schülergradprogramme aufgebaut, erläutert, vorgemacht und anschließend trainiert werden.

Dabei gingen die Escrima-Meister Thomas Dietrich, Bernd Hoyer und Sascha Böhringer mit Enthusiasmus, Spaß und Geduld zu Werke. Letztere war auch manchmal nötig, da man nach mehreren Stunden Training bei über 30° C nicht immer alles gleich abspeicherte: Welche Trainingssequenz haben wir gerade gemacht? 2-1, 2-5, 5-1 oder war es 5-2? Was ist jetzt dran? Zum Glück gab es aber auch Escrimadores, die noch fit genug waren und bei den Sequenzen „soufflieren“ konnten. So wurde das notwendige Flipchart kurzerhand nach der „Ehren-Souffleuse“ Sabrina benannt. Diese und viele andere Scherze sorgen stets für eine lockere Atmosphäre und hielten die Motivation hoch.

Wer aber erwartet hatte, dass bei den hohen Temperaturen weniger von einem verlangt werden würde, der kennt die Escrima-Meister schlecht. Auch bei den nicht ganz einfachen Umständen durch die Hitze wurde neben dem Spaß viel Wert auf die korrekte Umsetzung der Prinzipien und die Ausführung der Techniken gelegt. Wenn es einmal darauf ankommt, kann man ja schließlich auch nicht sagen, dass es jetzt gerade aber nicht so gut passt.

Nach Abschluss des Lehrgangs und Unmengen von Mineralwasser kann festgehalten werden, dass es sich richtig gelohnt hat. So viel komprimiertes Wissen aus erster (Meister-)Hand bekommt man nicht alle Tage. Es bleibt zu hoffen, dass solche Veranstaltungen in Zukunft regelmäßig in den Lehrgangkalender der EWTO Einzug finden.

Abschließend sei eine weitere Textpassage des oben genannten Liedes angeführt, die als Motto für den klasse Lehrgang in Heidelberg herhalten könnte:

„… hier Jungs, da Girls.
Weiter, weiter, weiter!
Gebt alles, und mehr als ihr könnt.
Keiner weiß, was gleich passiert.
Doch jeder weiß hier, dass ist die Luft, die brennt…“

Text: Sascha Till
Fotos: Markus Gensichen + Marc Skribiak