Das Großmeister-Event an Ostern

Das Großmeister-Event vom 11.-13.04.2020 im Leistungszentrum Großwallstadt.
Jetzt anmelden und Frühbucher-Rabatt sichern!

Jetzt anmelden!

EWTO

Weg vom Bürostuhl – auf zu neuen Ufern!

Schon immer war es mein Traum und zugleich mein Ziel, den Weg aus dem Angestelltenverhältnis in die Selbstständigkeit als WingTsun-Profi zu gehen. Schließlich sogar Landestrainer in meinem Heimatland Griechenland zu werden, wäre absolut das Größte. Meinen Weg dorthin und ob es geklappt hat, erfahrt ihr einen Klick weiter.

Während meiner beruflichen Ausbildung zwischen 1999 und 2003 schrieb ich in einem Aufsatz, dass ich eines Tages eine WingTsun-Schule leiten würde. Dieser Wunsch sollte sich erfüllen, als mein damaliger SiHing Olindo Büchel im Jahre 2009 mir das Angebot machte, seine Schule in Triesen im Fürstentum Liechtenstein zu übernehmen. Rückblickend, also 10 Jahre später, kann ich sagen, dass sich meine damalige sofortige Zusage mehr als nur gelohnt hat.

Zum einen konnte ich ab diesem Zeitpunkt mein Wissen offiziell an bestehende sowie zukünftige Schüler weitergeben und zum anderen konnte ich mich gezielt auf meine WT-Weiterbildung konzentrieren und somit eine Vorbildfunktion einnehmen. Mein Aufwand begann sprichwörtlich Früchte zu tragen.

Ein weiterer Meilenstein war meine Ernennung zum Sifu durch GM Giuseppe Schembri im Jahre 2015. Hoch geehrt bekam ich somit noch mehr Auftrieb, der weitere Energien freisetzte. Es bestätigte mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

Die Energie brauchte ich, denn als Familienvater mit zwei Söhnen, Vollzeit Kundenberater in einer sehr renommierten Firma in Liechtenstein und Schulleiter einer WT-Schule, die Work-Life-Balance zu halten, ist manchmal echt sehr anspruchsvoll und nervenaufreibend.

Als ob das alles nicht schon genug wäre, meldete ich mich zu einem berufsbezogenen Studienlehrgang an der Universität in Liechtenstein an. Hallo?!

Ich wollte in meinem damaligen Hauptberuf im Büro ebenfalls meinen Ehrgeiz zeigen und die Messlatte ein wenig anheben, wobei ich mehr und mehr merkte, dass meine imaginären Rucksäcke immer schwerer und schwerer wurden. Will man einen hohen Gipfel erklimmen, nimmt man aber üblicherweise nur das Nötigste mit. All der Ballast wird zurückgelassen. Somit kam ich an einen Punkt, an dem ich mich entscheiden musste, wie es weiter gehen soll. Nein, eigentlich musste ich mich nicht entscheiden. Dies war sowieso schon längst klar: Unser allseits geliebtes WingTsun sollte es sein.

Wenn es denn schon WingTsun sein sollte, dann aber richtig. Immer schon wollte ich mit meiner Familie zurück in unsere Heimat – nach Griechenland. Der springende Punkt war nur, unter welchen Voraussetzungen würde ich in Griechenland durchstarten.

Zu diesem Zweck war ich bereits Jahre zuvor mit meinem SiFu, GM Giuseppe Schembri, und somit mit der EWTO im Gespräch. Nach diversen Treffen in lokalen Schulen vor Ort in Griechenland merkte ich, dass sehr viel Potenzial vorhanden ist. Potenzial nach oben! Und genau dies war mein sehnlichster Wunsch. Ich wollte, dass unser EWTO-WingTsun in Griechenland Aufwind bekommt und so den nötigen Ruf zurückerlangt, den die EWTO verdient hat.

Mein nächster großer Meilenstein wurde gesetzt: Per 1. Februar 2019 wurde ich zum neuen Landestrainer für Griechenland erkoren und zog samt Kind und Kegel nach Thessaloniki. Welch eine Ehre, was für eine Verantwortung!

Danke EWTO!

Die ersten Lehrgänge habe ich bereits gegeben und viele weitere werden folgen! Wer sich gern über die Entwicklungen in Griechenland informieren möchte, kann sie über die verschiedenen Social-Media-Kanäle mitverfolgen:

Facebook:     Wing Tsun Greece
Twitter:           @NikosEWTO
Instagram:     Sifu_Nikos
Website:        www.ewto.gr (ist derzeit noch in Bearbeitung!)

Viel Spaß beim Durchstöbern.
In diesem Sinne auf zu neuen Ufern!
 

Sifu Nikos Grammenidis