Editorials

  • 28.09.2003 - 00:00
    Den Meister erkennt man daran, wie er sich selbst beherrscht.

    Tschischengtse richtete Kampfhähne für den König ab. Nach zehn Tagen fragte der König, ob sein Hahn zum Kampf bereit sei. „Noch nicht“, antwortete er, „der Hahn ist noch voll Streitsucht und Hochmut.“ Nach weiteren zehn Tagen fragte der König wieder, und Tschischengtse erwiderte: „Noch nicht. Er ist noch für Schatten und Geräusche empfindlich.“ ...

    Zum Artikel
  • 28.08.2003 - 00:00
    Von sog. Wendungen, Ellenbogen, Mottos und davon, dass wir nichts wissen können.

    „Nur wer wenig weiß, wird sich zu pauschalierten Aussagen hinreißen lassen. Wer wirklich viel weiß, weiß, dass er nichts weiß ...“ Großmeister Kernspecht über den weitverbreiteten Wunsch nach präzisen Anweisungen und die Unmöglichkeit, diesem nachzukommen ...

    Zum Artikel
  • 30.07.2003 - 00:00
    Von der Unmöglichkeit, etwas herauszugeben, wenn der andere noch kein Gefäß dafür hat.

    Trotz meines ersten Editorials über sog. „Geheimnisse“ treffe ich weiterhin auf Schüler, die mich fragen, weshalb es denn im WingTsun „überhaupt“ Geheimnisse geben müsse. Ginge es denn nicht ohne? Auf meine Konterfrage, was mein Gegenüber denn nun unter „Geheimnissen“ versteht, bekomme ich dann meist Antworten wie: „Na, z.B. diese kleine Handgelenk-Aktion beim Gwat-Sao oder dass ich in einer bestimmten Situation mit dem Tan-Sao mehr Schutz habe als mit dem Wu-Sao. Oder weshalb man den Cham-Kiu-Tritt nur links macht. Oder dass Bong-Sao im Grunde nicht wirklich „Schwingen-Arm“ bedeutet oder woraus sich die dritte Form entwickelt hat.“ Oft werden solche „Tricks“, auf die man mit den Jahren selbst kommt, oder persönliche Interpretationen durch Meister mit Geheimnissen verwechselt.

    Zum Artikel
  • 01.07.2003 - 00:00
    Großmeister Keith R. Kernspecht im Gespräch mit dem Journalisten Xaver J. Hirschmann

    Ein Interview

    Zum Artikel
  • 01.06.2003 - 00:00
    Der Gewinner – Teil 2

    Manchem Leser mag der Gewinner meines letzten Editorials nicht wie einer erschienen sein. Dem Harten wird es nicht gefallen, dass er ohne zuzuschlagen abgefahren ist. Hat er vielleicht gar gekniffen? Der Weise wird gar nicht nachempfinden können, dass R. dem Taxifahrer überhaupt hinterher gefahren ist ...

    Zum Artikel
  • 01.05.2003 - 00:00
    Der Gewinner

    Noch im Halbschlaf fühlte R. Kopfschmerz und erinnerte sich an eine lange Nacht. Als er aus dem Fenster schaute, regnete es. Auf den Hotellift runter zur Rezeption musste er endlos warten. Die Dame in der Rezeption, die in Personalunion auch für den Frühstücksservice zuständig war, blickte kaum auf, sondern führte ein Dauertelefongespräch mit jemand, der eine Zimmerreservierung machen wollte ...

    Zum Artikel
  • 03.04.2003 - 00:00
    Ein Tag

    Was macht denn eigentlich so ein Kung Fu-Großmeister den ganzen Tag? Diese Frage klärt ein solcher am besten selbst:

    Zum Artikel
  • 30.03.2003 - 00:00
    Mach dich frei von der falschen Vorstellung, dass du frei bist.

    Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie, wie wir sind.

    Anais Nin

    Zum Artikel
  • 28.02.2003 - 00:00
    Überwältigendes Interesse an den Tutorials

    Mit großer Freude sehe ich, dass mein Angebot, direkt von GM Leung Ting auf den Tutorials zu lernen, begeistert angenommen wird. Tatsächlich ist das Interesse daran so groß, dass ich nicht einmal soviele Teilnehmer zulassen kann, wie ich Bewerber dafür habe ...

    Zum Artikel
  • 31.12.2002 - 00:00
    UM-DENKEN UND VERZEIHEN

    Aus allen Teilen der Welt erreichen mich liebe Briefe und Mails mit den besten Wünschen zum neuen Jahr.

    Zum Artikel

Seiten